16-Bit Applikationen mit APP-V Sequencen

Microsoft hat ab APP-4.5 das Registry Hooking vom Kernel-Mode in den User-Mode verschoben (Quelle: http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc843672.aspx), dies verursacht bei 16-Bit Applikationen das Problem das diese nicht mehr korrekt sequenziert werden (fehlende Registry Keys).
Damit das Sequencen auch bei 16-Bit Applikationen weiterhin korrekt funktioniert ist daher ein kleiner Eingriff notwendig, so das jede “Windows NT Virtual Dos Machine” in einem seperaten Prozess aufgestartet wird.
Mit folgendem Workaround funktioniert das Sequencen wieder Ordnungsgemäss:
Unter “HKLMSYSTEMCurrentControlSetControlWOW” setzt man den “DefaultSeparateVDM” Value auf “yes”.
Danach ist nur noch ein Neustart des Betriebsystems notwendig und die 16-Bit Applikationen sollten sich wieder korrekt sequenzieren lassen.
Diese Einstellung muss man übrigens NICHT auf den Ziel-Clients durchführen.

Post Navigation

1FC43FC9-16EF-FC6A-8061-9161631BF2C8